Blau, blau, blau blüht der Enzian.

Der gelbe Enzian auch Ritterwurz genannt gehört zur Familie die Enziangewächse und ist eine mehrjährige Pflanze, welche eine Wuchshöhe bis zu 1,5 Metern erreichen kann. Der gelbe Enzian stellt hohe Ansprüche an Boden und Standort. Er mag einen kalkhaltigen Boden und viel Sonne. Er gedeiht vor allem auf basenreichen Bergwiesen der hochmontanen Stufe und kann bis zu 60 Jahren alt werden.

Der Heilige Petrus soll die Pflanze mit seinem Speer durchstoßen haben, das machte sie bitter. Enzian war schon vor 1500 Jahren als bittere Medizin gegen Rheuma und alle Gifte bekannt. 1557 berichtete Hieronymus Bock: Die aller gebräuchlichste Wurzel in Germania ist Enzian so wess der gemein man kein besser Tiriak oder Magenartznei als eben den Enzian. Später betonte Sebastian Kneipp, dass wer Wermut, Enzian und Salbei zur Hand habe, gleich über eine ganze Apotheke verfüge. Die Pflanze ist streng geschützt und darf nur unter strengen Auflagen oder aus eigenem Anbau geerntet werden. Er wird im Frühjahr und im Herbst ausgegraben.

Enzian – seine erstaunliche Heilwirkung auf die Gesundheit.

Der enthaltene Bitterstoff Amarogentin ist die bitterste bisher bekannte Substanz und noch in der D6-Verdünnung deutlich bitter. Die enthaltenen Bitterstoffe regen die Produktion von Speichel- und Magensaft an, weshalb der Enzian bei Verdauungsstörungen und Appetitlosigkeit eingesetzt wird, außerdem zur Anregung der Bauchspeicheldrüse und der Leber- und Gallenfunktion. Gute Erfolge werden wegen der entzündungshemmenden und immunstimulierenden Wirkung auch bei chronischen Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenbereich erzielt. Der wässrige Wurzelextrakt wirkt gegen Pilze. Volksheilkundlich wurde der Enzian früher bei Fieber eingesetzt.

Grippetee
10 g Enzianwurzeln und je 30 g Thymian- und Weißdornkraut und Holunderblüten. 10 Minuten ziehen lassen. 6 Wochen lang 3-mal täglich 1 Tasse trinken.

Magentee
10 g Enzianwurzeln und je 30 g Melissenblätter, Kamillenblüten und Fenchelsamen. 10 Minuten ziehen lassen. 6 Wochen lang 3-mal täglich 1 Tasse trinken.

Ist vielleicht etwas dabei?
Mehr über die Eiche erfahren.
Engelwurz – die alte Heilpflanze.
Ehrenpreis für mehr Gesundheit.
Wissenswertes über Trockenfrüchte
Fenchel – die Heilpflanze der Superlative.